Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Abschluss des Vertrages

1.1 Der Abschluss eines Zeitmietvertrages kommt zwischen Kunde (Mieter) durch Buchung und Vermieterin oder deren Vertreter durch Buchungsbestätigung zustande. Es gelten nur schriftliche, per Email, Post oder Fax, zugestellte Dokumente. Die AGB sind Bestandteil des Vertrages und gelten beim Zustandekommen des Vertrages als anerkannt.

1.2  Eine Übertragung des geschlossenen Vertrages an Dritte ist möglich, bedarf aber einer schriftlichen Zustimmung der Vermieterin. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der ursprüngliche Mieter als Gesamtschuldner gegenüber der Vermieterin für den Mietzins, Nebenkosten und Schäden.

2. Bezahlung

2.1 Mit Abschluss des Zeitmietvertrages gelten: 50% nach Erhalt der Auftragsbestätigung / Rechnung, der Zahlungseingang muss innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum bei der Vermieterin eingegangen sein. 50% Vierzehn (14) Tage vor Mietbeginn.

2.2 Werden Zahlungen nicht vertragsgemäß geleistet, wird das als Rücktritt des Mieters vom Mietvertrag entsprechend Punkt 5 gewertet und es werden die dort festgelegten Zahlungen fällig.

2.3 Nebenkosten (z.B. Kurtaxe), Fahrradanmietung, andere Dienste sind vor Ort zu bezahlen. Entsprechende Preise auf Anfrage.

2.4 Mietpreise sind in der Regel als Wochenpreise (z.B. Sonntag bis Sonntag) und in Euro inkl. MwSt. angegeben.

2.5 Die Preise / Leistungsbeschreibungen werden durch ein schriftliches Angebot individuell unterbreitet.

2.6 Bei Mietbeginn werden zwei elektronischen Türschlüssel und zwei Handsender ausgehändigt. Hierfür wird ggf. eine Kaution von 100,- Euro fällig. 

3. Das gemietete Ferienhaus 

3.1 Das vom Mieter gemietete Objekt ist Eigentum von Frau Silke Nordmann. Für die Beschreibung, Ausstattung und Sauberkeit nimmt die Vermieterin nur insoweit Verantwortung, als dies bei ständig wechselnden Mietern möglich ist.

3.2 Das Ferienhaus darf nur mit der in der Beschreibung angegebenen Personenzahl bewohnt werden. Über­zählige Personen können vom Vermieter abgewiesen werden.

3.3 Die Zeitvermietung des Ferienhauses erfolgt in der Regel wochenweise (Sonntag bis Sonntag). Miet­beginn 16:00 Uhr – Mietende 12:00 Uhr, um das Reinigen des Gebäudes zu gewährleisten. Ausnahmen nur nach schriftlicher Vereinbarung.

3.4 Sollte der Mieter am Anreisetag nicht erscheinen, gilt der Vertrag nach einer Frist von 48 Stunden ohne Benachrichtigung an die Vermieterin oder deren Vertreter als gekündigt. Die Vermieterin oder deren Vertreter kann dann über das Objekt frei verfügen.

3.5 Die Nutzung von Zelten und Wohnmobilen sind auf dem Grundstück nicht gestattet. Für die Reinhaltung des Mietobjektes ist der Mieter verantwortlich. Bei Abreise ist das Mietobjekt mit Inventar besenrein zu hinterlassen. Die Endreinigung erfolgt durch Personal der Vermieterin vor Ort. Die Gebühr steht in der Preis­liste. Das Mietobjekt mit Garten muss jedoch aufgeräumt und das Geschirr gespült sein. Das Ferienhaus ist ein Nichtraucherhaus. Außerhalb des Gebäudes darf geraucht werden. Im Falle der Missachtung werden zusätzliche Reinigungs- und Lüftungsgebühren von 150,- Euro erhoben.

3.6 Das Mitbringen von Haustieren ist möglich, bedarf aber der schriftlichen Genehmigung der Vermieterin oder deren Vertreter. Die Angabe der Rasse und Anzahl ist Bedingung. Sollten dennoch ein oder mehrere nicht im Mietvertrag angegebene Haustiere im Ferienhaus durch die Vermieterin oder ihre Vertretung vor Ort angetroffen werden, gilt der Mietvertrag als fristlos gekündigt. Dies gilt auch in Bezug auf die angegebene Personenzahl. Schadensansprüche an den Mieter vorbehalten, Schadensansprüche an die Vermieterin ausgeschlossen.

3.7 Der Umfang der vertraglichen Leistung zum Miet­objekt ergibt sich ausschließlich aus der Leistungs­beschreibung auf www.ferienhaus-nordsee-idylle.de oder der Auftragsbestätigung. Nebenabreden zur Leistungsbeschreibung bedürfen der schriftlichen Bestätigung der Vermieterin. Handschriftliche Änderungen des Mieters im Mietvertrag sind nicht bindend, es gilt nur der gedruckte Text.

3.8 Bettzeug, Handtücher, Badetücher, Toilettenpapier usw., sind vom Mieter mitzubringen, können aber auch bestellt werden. 

3.9 Reklamationen müssen durch den Mieter sofort, spätestens aber binnen 24 Stunden der Vermieterin gemeldet werden. Kontaktinformationen hierzu liegen im Ferienhaus aus. Die Vermieterin ist bestrebt, die Mängel in einer angemessen Frist zu beseitigen. Spätere Reklamationen werden von der Vermieterin nicht anerkannt und berechtigen nicht zu Ersatzansprüchen. Nach Mietzeitende vorgebrachte Beanstandungen seitens des Mieters werden nicht anerkannt und berechtigen nicht zu Ersatzansprüchen. Es besteht hier die Mitwirkungspflicht des Mieters, den Schaden möglichst gering zu halten.

3.10 Nach Beendigung des Mietvertrages sind fehlende oder beschädigte/zerbrochene Gegenstände anzu­zeigen. Die Vermieterin behält sich vor, je nach Beschädigungsgrad, einen Teil- oder vollständigen Schadens­ersatz zu verlangen. 

3.11 Gegen das Auftreten von Insekten, Wespen, Ohrenkneifern, Ameisen usw. wird keine Gewähr übernommen.

3.12 Die Vermieterin übernimmt keinerlei Haftung für die vom Mieter oder mitreisende Personen ins Ferienhaus und Grundstück eingebrachte Güter. Eine Versicherung ist hierfür seitens der Vermieterin nicht abgeschlossen.

3.12 Im Ferienhaus befinden sich zahlreiche elektrische und elektronische Geräte. Der Mieter haftet für Schäden aufgrund unsachgemäßer Bedienung. Auf Wunsch des Mieters, können diese, soweit möglich, für die Mietzeit ausgeschaltet werden.

3.13 Ein Außengrill kann auf Wunsch gegen Gebühr zur Verfügung gestellt werden. Schäden durch unsach­gemäße Bedienung und/oder fahrlässiges Handeln trägt der Mieter. Insbesondere im Zusammenhang mit Personenschäden.

4. Änderung der Leistungen

Bilder im Katalog, Flyer, Homepage und sonstiges sind ohne Gewähr. Änderungen von Einrichtung, Ausstattung des Mietobjektes bleiben vorbehalten und begründen keine Ansprüche des Mieters. Die Vermieterin behält sich vor, Räume und/oder einzelne Möbelstücke unter Verschluss zu halten. Dieses ist in der Regel nicht in der Leistungsbeschreibung enthalten.

5. Rücktritt durch den Mieter (siehe auch 1.2)

Der Mieter kann jederzeit vom Mietvertrag zurücktreten oder einen Ersatzmieter stellen. Die Erklärung zu Rücktritt oder Ersatzmieter ist von dem Tage wirksam, an dem sie bei der Vermieterin eingeht. Um spätere Unstimmigkeiten zu vermeiden, bedarf es der Schriftform ( Brief, Fax oder Email ). Für einen Rücktritt bis 12 Wochen vor Mietbeginn entstehen für den Mieter keine Kosten. Sollte bereits eine Mietvorauszahlung geleistet sein, wird diese ohne Zinsanspruch und abzüglich einer Bearbeitungspauschale zurückerstattet. Für einen Rücktritt ab 12 Wochen vor Mietbeginn kann die Vermieterin nach § 651 j BGB eine angemessene Entschädigung einfordern. Der Entschädigungsanspruch beträgt:

  • bei Rücktritt ab 12 Wochen bis 8 Wochen vor Mietbeginn 20% des Mietpreises
  • bei Rücktritt ab 8 Wochen bis 4 Wochen vor Mietbeginn 50% des Mietpreises
  • bei Rücktritt ab 4 Wochen bis 2 Wochen vor Mietbeginn 80% des Mietpreises
  • bei Rücktritt ab 2 Wochen vor Mietbeginn bzw. bei Nichtanreise 100% des Mietpreises

Bei Nichtanreise, hat der Mieter die Vermieterin innerhalb von 48 Stunden zu informieren.

6. Nicht Inanspruchnahme von Leistungen

6.1 Nimmt der Mieter Leistungen der Vermieterin nicht in Anspruch, besteht kein Anspruch auf anteilige Rückerstattung.

6.2 Auch bei Beeinträchtigungen des Urlaubs (z.B. Unfall, Krankheit usw.) oder des Mietobjektes durch höhere Gewalt (innere Unruhen, Krieg, Unruhen, fehlende Treibstoffversorgung, Epidemien, Sturmfluten, Algenverschmutzung, Ölpest, Feuer, Kernenergie, terroristische Gewalthandlungen, unvorhersehbarer Baulärm, nachbarschaftliche Beeinträchtigung, schlechtes Wetter, Kälte, o.ä.) haftet die Vermieterin nicht. In solchen Fällen gehen entstehende Mehr- und Miet­kosten zu Lasten des Mieters. Wir empfehlen daher, eine entsprechende Reiseversicherung abzuschließen.

7. Rücktritt und Kündigung durch die Vermieterin

7.1 Wenn die Bereitstellung des Ferienhauses aus nicht vertretbaren Gründen wie Eigentümerwechsel, Insolvenz, anderweitige Vermietung, Unbewohnbarkeit, Ableben usw. undurchführbar ist, wird die Vermieterin bzw. deren Vertreter versuchen, ein Ersatzobjekt anzubieten. Ist dieses nicht möglich oder findet das Ersatzobjekt nicht die Zustimmung des Mieters, wird die an die Vermieterin gezahlte Miete bzw. Anzahlungszahlung kostenfrei an den Mieter zurück erstattet. Ein weitergehender Ersatzanspruch ist ausgeschlossen.

7.2 Wenn der Mieter seinen Zahlungsverpflichtungen gemäß Absatz 2 nicht nachkommt, wird die Vermieterin dem Mieter eine schriftliche Zahlungs­erinnerung mit Fristsetzung und ggf. Kündigungs­option zusenden. Nach Fristablauf ist die Vermieterin berechtigt, den Vertrag zu kündigen und die Stornopauschale gemäß Absatz 5 einzufordern.

7.3 Entfernungsangaben zur Umgebung bzw. Daten und Geschichte des Ortes und Umgebung sind ohne Gewähr.

8. Haftung

8.1 Der Mieter haftet vollumfänglich für die von ihm, seinen Mitreisenden und ggf. Gästen entstandenen Schäden. Diese sind zeitnah der Vermieterin anzuzeigen.

8.2 Hundehalter sind verpflichtet eine Haftpflichtver­sicherung zumindest für die Zeit des Aufenthaltes im Mietobjekt vorzuweisen. Dies gilt auch für andere mitgebrachte Haustiere.

9. Schlussbestimmungen

9.1 Von einer Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Mietbedingungen und/oder des Mietvertrages bleibt die Gültigkeit der übrigen Regelungen unberührt.

9.2 Der Mieter ist verpflichtet, das Mietobjekt nebst Zubehör und Inventar sorgfältig und pfleglich zu behandeln. Er haftet für alle Schäden, die er oder die ihn begleitenden Personen und Tiere verursachen. Siehe auch Absatz 3.12. Der Mieter ist für das ganze gemietete Mietobjekt Gesamtschuldner.

9.3 Der Mietvertrag ist rechtswirksam, wenn dieser vom Mieter (durch schriftliche Buchung) und Vermieterin (durch Auftragsbestätigung bzw. Rechnung) besiegelt ist.

9.4 Abweichende und/oder zusätzliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform.

9.5 Für berechtigte Mängel und Reklamationen zur Mietsache haftet die Vermieterin gegenüber dem Mieter. Gerichtsstand ist das zuständige Amtsgericht Meldorf (Dithmarschen)

9.6 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Ferienhaus „Uns Kaat“ Familie Nordmann gelten mit der Buchung als anerkannt.

Herzlich Willkommen im Ferienhaus „Uns Kaat“
Stand: August 2018